Kießling leidet unter der Kritik

Aufmacherbild

Stefan Kießling leidet unter der Fair-Play-Diskussion um seine Person nach dem Phantomtor gegen Hoffenheim. Vielerorts ist man der Meinung, der Stürmer habe gesehen, dass der Ball neben das Tor gehe und hätte den Schiedsrichter informieren müssen. "Die ganze Kritik in den letzten Tagen war ziemlich hart", so der Leverkusener. Unter anderem hatte sich RBS-Sportdirektor Ralf Rangnick zu Wort gemeldet und gemeint "Kießling hat eine große Chance vertan, was für das Fair Play zu tun."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen