Kießling-Kritik an Rangnick & Co

Aufmacherbild
 

Leverkusen-Stürmer Stefan Kießling beklagt nach der Phantomtor-Causa fehlende Menschlichkeit und meint im "Focus", dass Anfeindungen von Fans, Kollegen und Reporter "weit über das Erträgliche hinaus" gingen. Besonders Aussagen von RBS-Sportdirektor Ralf Rangnick trafen ihn. "Er nannte mich einen Lügner", dabei habe dieser bis vor kurzem noch ein Burn-Out gehabt. "Er müsste wissen, wie man sich gerade in einer Phase, in der es einem schlecht geht, anfühlt, wenn man ungerecht angefeindet wird."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen