Kießling nun im Visier des BVB

Aufmacherbild
 

Für den Fall, dass Robert Lewandowski Borussia Dortmund verlässt, schauen sich die Verantwortlichen derzeit auf dem Markt nach Nachfolgern um. Nachdem bereits Mario Gomez als aussichtsreicher Kandidat gehandelt wurde, bringt die "Bild" nun Stefan Kießling ins Spiel. Der Leverkusener soll sich mit BVB-Boss Watzke zu Verhandlungen in einem Hotel getroffen haben. "Wir werden im Moment im Stundentakt mit neuen Gerüchten überschüttet", lassen Manager Zorc die Spekulationen kalt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen