Keine Strafe für Bayerns Breno

Aufmacherbild
 

Bayern-Verteidiger Breno kann aufatmen. Nach seiner Unmutsäußerung über seine derzeitige Situation beim Rekordmeister belässt es sein Arbeitgeber bei einer Rüge. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge: "Ich werde ihm zumindest mal die leichte Gelbe Karte geben." Dabei wolle es der Verein belassen. "Breno hat dem Trainer gesagt, dass er etwas missverstanden hat." Breno postete auf "Twitter": "Was für eine Phase ich durchmache. Bayern macht eine Sauerei mit mir!"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen