Kampl kann mit dem Remis leben

Aufmacherbild
 

Kevin Kampl zeigt sich mit dem 0:0 seines neuen Klubs Borussia Dortmund bei Leverkusen zufrieden. "Wir können gut mit dem 0:0 leben. Es war ein sehr schweres, zweikampfbetontes und laufintensives Spiel, der Fußball hat vielleicht ein bisschen gefehlt", sagt der 24-Jährige, der von einem guten Start spricht. "Man ist nie ganz zufrieden mit sich selbst. Ich habe mich aber schon gut eingefunden und das wird in den nächsten Wochen noch besser werden", kommentiert er seine persönliche Leistung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen