Junuzovic: "Nichts beschönigen"

Aufmacherbild
 

Nach nur drei Punkten aus fünf Spielen und Tabellenrang 16 schrillen bei Werder Bremen die Alarmglocken. Der Bundesliga-Fehlstart ist spätestens nach dem 0:3 gegen Schalke perfekt. "Wir machen sehr viele kleine Fehler, die sofort bestraft werden. Für den riesigen Aufwand, den wir betreiben, haben wir einfach zu wenig Punkte", analysiert ÖFB-Teamspieler Zlatko Junuzovic, der erstmals die Kapitänsschleife trug. Ausreden lässt der Mittelfeld-Motor nicht gelten. "Wir dürfen nichts beschönigen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen