Prödl und Junuzovic hadern

Aufmacherbild
 

Nach dem 1:1 zuhause gegen den SC Freiburg hadert man bei Werder Bremen. "Die bisherigen Spiele standen immer auf der Kippe, egal gegen welchen Gegner wir angetreten sind. Es waren immer Kleinigkeiten, die entschieden haben", beschreibt Sebastian Prödl die aktuelle Situation. Auch bei Zlatko Junuzovic sitzt der Frust tief: "Wir sind komplett unten drin im Abstiegskampf. 18. Platz - das ist einfach scheiße. Wir müssen die Bundesliga-Pause nutzen, um vom Kopf her stärker zu werden."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen