Wolfsburgs Malanda gestorben

Aufmacherbild

Junior Malanda vom VfL Wolfsburg ist am Samstag bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der Mittelfeldspieler saß auf der Rückbank eines VW Touareg, als dieser bei Porta Westfalica ins Schleudern geriet. Nach einer Kollision mit einem Baum soll der Belgier aus dem Auto geschleudert worden sein. Laut Polizei war er sofort tot. Die beiden anderen Insassen wurden schwer verletzt und wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Der Nachwuchs-Nationalteamspieler wurde nur 20 Jahre alt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen