HSV-Kapitän schämt sich

Aufmacherbild
 

Der Hamburger SV zeigt sich nach dem 2:9-Debakel beim FC Bayern erschüttert. "Es gibt keine Erklärung dafür. Ich schäme mich für mich und die Mannschaft. Was wir für ein Spiel abgeliefert haben, war unglaublich", so Kapitän Heiko Westermann. Trainer Thorsten Fink ist "total enttäuscht. Sowas habe ich auch noch nicht mitgemacht." Das 2:9 bedeutete die Einstellung der höchsten Bundesliga-Niederlage in der HSV-Historie. In den letzten beiden Jahren verlor der HSV in München 0:6 und 0:5.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen