HSV macht Millionen-Verlust

Aufmacherbild

Beim Hamburger SV muss der Rotstift angesetzt werden. "Ich gehe für das laufende Geschäftsjahr von einem Minus in zweistelliger Millionenhöhe aus", erklärt Vorstandsvorsitzender Carl-Edgar Jarchow gegenüber dem "Hamburger Abendblatt". Der Personalbereich erweist sich als Achillesferse des "Bundesliga-Dinos". "Natürlich ist der Kader zu groß und zu teuer." Transfers der Kategorie Rafael van der Vaart, der zu Saisonbeginn aus London geholt wurde, "können und wollen wir nicht wiederholen".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen