HSV-Krisensitzung ohne Ergebnis

Aufmacherbild

Der tiefe Fall des Hamburger SV scheint auch die gesamte Vereinsführung zu überfordern. Nach einer achtstündigen Krisensitzung zum aktuellen Geschehen verabschiedet sich der Aufsichtsrat des deutschen Bundesligisten, ohne Ergebnisse zu präsentieren. Die Krise der "Unabsteigbaren" gipfelte nach der 0:3-Heimniederlage in ihrem Höhepunkt, als Fans die eigenen Spieler attackierten, mit Gegenständen bewarfen und an der Abfahrt hinderten. Sechs Niederlagen in Folge gab es beim BL-"Dino" noch nie.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen