Hopp will bei Hoffenheim sparen

Aufmacherbild

Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp, der ab 1. Juli die Stimmenmehrheit beim Klub übernimmt, plant keine finanziellen Wagnisse: "Wir gehen davon aus, dass wir ab 2016/2017 ein ausgeglichenes Ergebnis hinkriegen." 2013/2014 fuhr der Verein ein Minus von 11,7 Millionen Euro ein, zwischen 2018 und 2020 seien maximal fünf Millionen Euro Defizit eingeplant. "Wir werden darauf angewiesen sein, Transferüberschüsse zu kreieren, wir müssen intelligent einkaufen," erklärt der 74-Jährige die Marschroute.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen