Hoffenheim: "30 Mio. verschenkt"

Aufmacherbild

Klub-Mäzen Dietmar Hopp übt heftige Kritik an der Transferpolitik der TSG 1899 Hoffenheim. "Bei einigen Tranfers hat uns das Glück verlassen. Es waren richtige Katastrophen dabei. Insgesamt haben wir 30 Millionen Euro verschenkt", so der 71-Jährige zur "Sport Bild". Hopp nennt den Brasilianer Wellington sowie den Argentinier Franco Zuculini als Negativ-Beispiele. "Solche Transfers haben das positive Bild kaputt gemacht. Zuletzt war bei uns auf dem Transfermarkt oft Sand im Getriebe."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen