Hoffenheim akzeptiert Urteil

Aufmacherbild
 

Die TSG Hoffenheim gibt bekannt, keinen Einspruch gegen das Urteil des DFB-Sportgerichtes einzulegen. Damit wird sowohl das Ergebnis (1:2 gegen Leverkusen) als auch das "Phantomtor" Kießlings gewertet. "Wenn wir auch nur eine kleine Chance gesehen hätten, wären wir den Rechtsweg weitergegangen", so TSG-Sportchef Alexander Rosen. "Dass es diese Möglichkeit im bestehenden System nicht gibt, ist leider bereits in den Tagen vor der Verhandlung deutlich geworden. Es bleibt ein fader Beigeschmack."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen