Hoffenheim akzeptiert Urteil

Aufmacherbild

Die TSG Hoffenheim gibt bekannt, keinen Einspruch gegen das Urteil des DFB-Sportgerichtes einzulegen. Damit wird sowohl das Ergebnis (1:2 gegen Leverkusen) als auch das "Phantomtor" Kießlings gewertet. "Wenn wir auch nur eine kleine Chance gesehen hätten, wären wir den Rechtsweg weitergegangen", so TSG-Sportchef Alexander Rosen. "Dass es diese Möglichkeit im bestehenden System nicht gibt, ist leider bereits in den Tagen vor der Verhandlung deutlich geworden. Es bleibt ein fader Beigeschmack."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen