Hoeneß spricht über Rücktritt

Aufmacherbild

Uli Hoeneß kann sich einen Rücktritt als Präsident des FC Bayern München vorstellen. Damit dieser Fall eintritt, müssten allerdings ungewöhnliche Umstände herrschen. "Erstens, wir hätten einen gezielten Dopingfall, oder zweitens, der FC Bayern wäre in einen Wettskandal verwickelt", so Hoeneß in einer Talkrunde über soziale Verantwortung. Der 59-Jährige, Spitzname "Mr. FC Bayern", war von 1979 bis 2009 Manager des deutschen Rekordmeisters und bekleidet seither die Position des Klub-Präsidenten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen