Erpressungsversuch gegen Hoeneß

Aufmacherbild
 

Vor dem Antritt seiner dreijährigen Gefängnisstrafe aufgrund von Steuerhinterziehung wurde Uli Hoeneß Opfer eines Erpressungsversuchs. Der ehemalige FC-Bayern-Präsident erhielt ein mehrseitiges Schreiben, in dem ihm erhebliche Schwierigkeiten während seiner Haft angedroht wurden, sollte er nicht die laut "Bild" geforderte Summe von 200.000 Euro aufbringen. Bei einer inszenierten Geldübergabe wurde der 50-jährige Erpresser allerdings von der Polizei gefasst und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen