Hoeneß: Nerlinger war ein Fehler

Aufmacherbild
 

Uli Hoeneß tritt auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern ein bisschen gegen Ex-Manager Christian Nerlinger nach. Der Münchner Präsident gesteht ein, dass es ein Fehler war, einen Mann ohne Erfahrung zu holen. Die Verpflichtung Matthias Sammers anstelle des ehemaligen Bayern-Spielers bezeichnet der Münchner Boss als "gute Entscheidung". Laut Hoeneß habe er mit seinem ehemaligen Protege Nerlinger kein Problem, denn "es gab eine Aussprache."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen