Hoeneß: Ribery muss gewinnen

Aufmacherbild

Für Bayern-Präsident Uli Hoeneß gibt es bei der Frage nach dem Weltfußballer des Jahres keine andere Wahl als Franck Ribery. "Wenn er es nicht wird, dann ist das eine Riesensauerei", meint der 61-Jährige und schwärmt vom Franzosen. "Er ist ein Synonym für das, was wir im Moment darstellen." Nach dem 7:0 des Tabellenführers bei Werder war auch Trainer Pep Guardiola zufrieden. "Das war das erste Spiel in dieser Saison, in dem wir ein gutes Positionsspiel hatten", so der Spanier.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen