FCB: Kein öffentliches Training?

Aufmacherbild
 

Bayern-Coach Jupp Henyckes erneuert nach den Vorfällen um einen "Fan", der Franck Ribery auflauerte, seine Forderung nach einem geschlossenen Trainingsgelände. "Ich habe schon vor Saisonbeginn gesagt, dass der FC Bayern ein Trainingsgelände haben muss, wo man auch alleine ist und alleine arbeiten und trainieren kann. Dann würde so etwas auch nicht passieren." Aufgrund der Tradition des öffentlichen Trainings an der Säbener Straße, denkt er aber, dass "die Hohen Herren nichts ändern werden."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen