Mainz-Manager kritisiert Kommerz

Aufmacherbild

Mainz-Manager Christian Heidel bangt um die Rolle seines Klubs in der Bundesliga. "Ich finde es schade, dass der Erfolg im Fußball nicht mehr nur vom Fußball abhängig ist", sagt er der "Allgemeinen Zeitung". "Wir als Mainz müssen Tickets und Spieler verkaufen, um investieren zu können, andere verkaufen Autos und Brause. Das hat mit dem Fußball nicht mehr so viel zu tun." "Bald haben wir neben Bayern, BVB und Schalke vielleicht nur noch Klubs wie Wolfsburg, Hoffenheim und Leipzig."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen