Großkreutz-Transfer ist geplatzt

Aufmacherbild
 

Der Wechsel von Kevin Großkreutz von Borussia Dortmund zu Galatasaray Istanbul ist geplatzt. Die Türken sollen die Transferunterlagen zwar fristgerecht eingereicht haben, jedoch sollen entscheidende Unterschriften auf den Dokumenten gefehlt haben. Ein erheblicher Formfehler, den die FIFA nicht akzeptiert. Großkreutz, der bereits einen Vertrag bis 2018 unterschrieben hatte, ist damit erst ab Jänner für Galatasaray spielberechtigt und wird bis dahin bei den Türken am Training teilnehmen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen