Gregoritsch fieberte mit HSV mit

Aufmacherbild
 

Kurz nach seiner Unterschrift beim HSV verrät Michael Gregoritsch, dass der Kontakt zum Bundesliga-Dino bereits einige Tage vor den Relegationsspielen zustande kam. "Da war von meiner Seite eigentlich schon klar, dass ich es machen möchte. Ich saß in Karlsruhe sogar auf der Tribüne und habe live mitgefiebert. Das war der Wahnsinn", erzählt der Neuzugang auf "HSV.de". "Wichtig ist erst einmal, dass ich mich an das Klima in der Bundesliga gewöhne", formuliert der Steirer sein erstes Ziel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen