Leverkusen-Keeper im Krankenhaus

Aufmacherbild
 

Leverkusen-Schlussmann Fabian Giefer wird mit Verdacht auf eine schwere Gehirnerschütterung in die Mainzer Universitätsklinik eingeliefert. Dort wird er auch voraussichtlich ein bis zwei Tage zur Beobachtung bleiben. Der 21-Jährige prallte beim Match gegen Mainz (0:2) in der 84. Minute mit Eric-Maxim Choupo-Moting zusammen, spielte aber die Begegnung zu Ende. Giefer leistete sich bei der Niederlage einen groben Patzer, als er vor dem 0:1 Sami Allagui den Ball vor die Füße spielte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen