Mainz ringt die Bayern nieder

Aufmacherbild

Dem FSV Mainz gelingt zum Abschluss des 14. Bundesliga-Spieltags die große Überraschung, das Tuchel-Team bezwingt den FC Bayern mit 3:2. Andreas Ivanschitz, der wie Julian Baumgartlinger und David Alaba in der Startelf steht, bringt die Hausherren nach elf Minuten in Front. Daniel van Buytens Ausgleich (56.) kontert Marco Caligiuri (65.) mit der neuerlichen Mainzer Führung. Bungert erhöht nach Ivanschitz-Ecke auf 3:1 (74.), den Bayern gelingt nur noch das 2:3 durch van Buyten (79.).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen