Freud und Leid bei den Bayern

Aufmacherbild

Der FC Bayern kann bezüglich Rafinha aufatmen. Der Brasilianer, der sich im Montagstraining verletzte und abtransportiert werden musste, kommt mit einer Kapselzerrung im rechten Sprunggelenk davon. In den kommenden Tagen muss er zwar kürzer treten, ein Einsatz am Samstag in Mainz liegt aber im Bereich des Möglichen. Definitiv nicht dabei sein wird indes Xherdan Shaqiri. Der Schweizer laboriert ebenfalls an einer Sprunggelenksverletzung, er muss allerdings mindestens fünf Tage pausieren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen