Farfan soll Schalke verlassen

Aufmacherbild

Jefferson Farfan hat sich bei Vertrsgsverhandlungen mit Schalke 04 verpokert und soll den Verein, wenn möglich bereits im Winter, verlassen. Wie die "Bild" berichtet, ziehen die "Königsblauen" ihr Angebot für eine Verlängerung bis 2014 zurück, da der Verein von der Hinhaltetaktik des Peruaners genug hat. Farfan hätte in seinem neuen Vertrag 6 Millionen Euro brutto statt der bisherigen 2,8 Mio. verdient, das war ihm jedoch zu wenig. Mit Chinedu Obasi holte Schalke bereits vorsorglich Ersatz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen