Hörprobleme bei Ralf Fährmann

Aufmacherbild
 

Ralf Fährmann hat mit Nachwirkungen vom 1:1 seiner Schalker gegen den FC Bayern zu kämpfen. Der 25-Jährige bekam einen Schuss von Robert Lewandowski auf das rechte Ohr, was eine Trommelfell-Verletzung nach sich zog. "Nach dem Spiel konnte Ralf nichts hören", bestätigt Sportvorstand Horst Heldt in der "Bild". "Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass so ein Hörschaden entsteht. Die Klub-Verantwortlichen zeigen sich jedoch optimistisch, dass Fährmann gegen Gladbach (13.9.) wieder spielt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen