Durchhalteparolen beim HSV

Aufmacherbild
 

Die 1:2-Niederlage beim VfL Wolfsburg stürzt den Hamburger SV noch tiefer in den Abstiegsstrudel. Obwohl der "Bundesliga-Dino" die vierte Niederlage in Folge hinnehmen musste, üben sich die Verantwortlichen in Durchhalteparolen. "Wir haben sehr unglücklich verloren. Die Mannschaft hat den Kampf angenommen. Ich bin zuversichtlich, dass wir da rauskommen", so Trainer Thorsten Fink. Sportdirektor Frank Arnesen meint vielsagend: "Wir werden alles geben und dann auch punkten."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen