Stadt Dortmund lädt "Ibra" ein

Aufmacherbild
 

Nach dem scherzhaften Flirt zwischen BVB-Trainer Jürgen Klopp und PSG-Star Zlatan Ibrahimovic im Rahmen der Ballon-d'Or-Gala, wird die Stadt Dortmund sicherheitshalber beim Schweden vorstellig. "Lieber Herr Ibrahimovic, lassen Sie uns wissen, wenn Sie eine Residenz oder Arbeitserlaubnis für Dortmund benötigen", twittert der offizielle Account der Ruhrpott-Metropole in Richtung des Stürmers. Zu Klopp sagte "Ibra" am Montag mit einem breiten Grinsen, er würde auch umsonst zum BVB kommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen