BVB geht gegen rechte Fans vor

Aufmacherbild
 

Borussia Dortmund entzieht den "Borsig Borussen" die Lizenz und damit Privilegien, was einer Auflösung des Fanklubs gleich kommt. Damit reagiert der BVB auf die Teilnahme einiger Mitglieder an einer Demonstration der als rechtsradikal eingestuften Partei "Die Rechte". "Drei Personen unseres Fanklubs waren tatsächlich bei der Demonstration, allerdings als Privatpersonen", bestätigt ein Sprecher der "Borsig Borussen" gegenüber der "WAZ": "Das war blöd und wir haben uns entschuldigt."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen