Terrorwarnung vor Bremen-Spiel

Aufmacherbild
 

Riesige Aufregung vor dem für Sonntag (17:30 Uhr) angesetzten Bundesliga-Spiel zwischen Werder Bremen und dem VFL Wolfsburg. Die Polizei berichtet von Hinweisen auf Aktivitäten potenzieller islamistischer Gefährder und kündigt "Schutzmaßnahmen im öffentlichen Raum" an. Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin sei von der Polizei-Initiative überrascht worden, nehme die Lage aber ernst: "Wir müssen uns ständig über die Situation informieren. Derzeit wird jedoch nicht an eine Absage gedacht."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen