Bremen begrüßt Neo-Stürmer

Aufmacherbild
 

"Er wird den Konkurrenzkampf im Team weiter erhöhen. Natürlich hoffen wir auch auf viele Tore." Mit diesen Worten begrüßt Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs den jüngsten Neuzugang, Joseph Akpala. Nach bestandenem Medizin-Check ist der Wechsel des 25-jährigen Stürmers vom FC Brügge in trockenen Tüchern. "Er ist ein physisch starker Stürmer, im gegnerischen Strafraum sehr präsent und strahlt Torgefahr aus", charakterisiert Trainer Thomas Schaaf den fünffachen Teamspieler Nigerias.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen