Breitenreiter ist unzufrieden

Aufmacherbild
 

Das hektische Transfer-Finale hat dem FC Schalke 04 durch den Verkauf von Julian Draxler zwar viel Geld, aber auch Unruhe eingebracht. "Mit Julian haben wir unseren besten Spieler verloren, die Qualität ist gesunken", ist Trainer Andre Breitenreiter unzufrieden, dass kein adäquater Ersatz verpflichtet wurde. Der 41-Jährige betrachtet den Verkauf als falsches Signal: "Wir haben ja noch mehrere Talente. Werden die auf Schalke ein Stück weit verbrannt? Da müssen wir jetzt total aufpassen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen