Boateng kämpft um seinen Sohn

Aufmacherbild
 

Schalkes Kevin Prince Boateng kämpft am Montag vor Gericht um mehr Besuchszeit für seinen Sohn. Wie die "Bild" berichtet, wurde der Mittelfeldspieler sauer, weil Jermaine Prince (5) mit einer halben Stunde Verspätung zum ausgemachten Treffpunkt erschienen ist. Daraufhin hat er per Eilantrag einen Prozess-Termin erwirkt. "Ich bin auch nach Schalke gewechselt, um ihn öfter sehen zu können", so der ehemalige Milan-Legionär, der Schalke am Samstag mit zwei Treffern zum Sieg über Werder führte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen