Behrami: "Gab keine Schlägerei"

Aufmacherbild
 

HSV-Profi Valon Behrami bestreitet gegenüber "Sky Italia", dass es eine Halbzeit-Schlägerei zwischen ihm und Mannschaftskollegen Johann Djourou gegeben habe. "Wir haben die Szene vor dem 0:1 diskutiert und standen uns von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Aber wir haben uns nicht geschlagen. Der Boden war rutschig, ich bin von selbst umgefallen", so der 29-Jährige. Den Klassenerhalt mit dem HSV würde der Schweizer als große Befriedigung ansehen, dennoch sei Hamburg eine negative Erfahrung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen