Boateng droht hohe Geldstrafe

Aufmacherbild

Für seine Rote Karte beim 4:1-Sieg gegen den Hamburger SV drohen Bayern-Verteidiger Jerome Boateng vereinsinterne Konsequenzen. "Das kann man schon hirnlos nennen", kommentiert Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge die Aktion und will eine Geldstrafe im fünfstelligen Bereich verhängen. Boateng hatte in der Schlussphase der Partie Gegenspieler Kerem Demirbay eine Ohrfeige verpasst. "Es geht um eine Disziplinlosigkeit. Wer nicht hören kann, muss fühlen", so Rummenigge.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen