Ballack doch nicht zu New York

Aufmacherbild

Michael Ballack ist weiter auf der Suche nach einem MLS-Klub, bei dem er ab Juli spielen kann. Die New York Red Bulls haben nun abgelehnt, weil sie mehr Interesse an Stephen Ireland von Aston Villa haben. New-York-Manager Eric Soler traut Ballack, laut dessen Berater Michael Becker, nicht zu, offensiv noch eine Rolle zu spielen. Der 98-fache deutsche Nationalspieler wird, wie bereits berichtet, seinen aktuellen Klub Bayer Leverkusen mit Saisonende verlassen und will in den USA spielen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen