Arnautovic: "Habe nichts getan"

Aufmacherbild

Marko Arnautovic versteht die Gelb-Rote Karte, die er sich beim 2:3 Bremens gegen den HSV wegen einem angedeuteten Schuss auf Schiedsrichter Kinhöfer einhandelte, nicht. "Nichts wollte ich. Außerdem: Ich habe ihn nicht getroffen, ich habe ja nicht mal geschossen. Ich habe doch nichts gemacht", wird er in der "Bild" zitiert. Werder-Kollege Aaron Hunt sieht das allerdings anders: "Wir können uns nicht beschweren. Es wäre falsch zu sagen, dass das nicht Gelb-Rot war."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen