Neonazi-Vorfall bei Lautern

Aufmacherbild
 

Aufregung beim 1. FC Kaiserlautern: Stürmer Itay Shechter wird während des Trainings von Zuschauern mit antisemitischen Parolen ("Drecksjuden") und dem Hitlergruß beleidigt. "Ich habe gehört, dass jemand was gerufen hat. Aber ich wollte gar nicht hören, was gerufen wurde", meint der israelische Stürmer. Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen. Laut dem Klub handle es sich um Hooligans, die bereits seit längerem Stadionverbot haben. Auch Vorwürfe gegen den Verein werden nun laut.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen