Alaba wird nicht verliehen

Aufmacherbild
 

Obwohl David Alaba beim FC Bayern München einen schweren Stand hat, hält Trainer Jupp Heynckes große Stücke auf den ÖFB-Teamspieler. Der 66-Jährige lobt den 19-Jährigen in der "tz" und prophezeit, dass er "in ein oder zwei Jahren ein Top-Spieler" ist. Darum kommt für Heynckes auch ein Leihgeschäft im Winter nicht in Frage. "Das ist ein Luxus, den wir uns nicht erlauben können." Auch Alaba selbst will bleiben: "Ich fühle mich in München sehr wohl und sehr gut aufgehoben."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen