Hosiner vor Wechsel nach Köln

Aufmacherbild
 

Mit Paderborn hat es offenkundig nicht geklappt.

Doch wie es aussieht, könnte Philipp Hosiner doch noch in der deutschen Bundesliga landen.

LAOLA1-Informationen zufolge steht der Stürmer vor einem Wechsel von Stade Rennes zum 1. FC Köln. Der Deal könnte noch im Laufe des Freitags über die Bühne gehen.

Leihweise nach Köln?

Dabei soll es sich vorerst um einen leihweisen Wechsel handeln, hat der 25-Jährige doch noch bis 2017 Vertrag bei den Franzosen.

Bei Köln würde Hosiner nicht nur auf Landsmann Kevin Wimmer treffen, sondern vor allem auf seinen ehemaligen Trainer, Peter Stöger, mit dem er 2013 den Meistertitel mit der Wiener Austria geholt hatte.

Während Hosiner in Rennes bei zwölf Liga-Einsätzen noch auf ein Tor wartet, schoss er 2012/13 nach seinem Wechsel von der Admira zur Austria alles ab und traf schlussendlich 32 Mal.

„Ho-Ho-Hosiner“ war ob seiner vielen Triplepacks geboren.

Reunion mit Peter Stöger

Der Torschützenkönig konnte eine Spielzeit später immerhin noch 14 Mal netzen, ehe der Transfer nach Frankreich zustande kam.

Nun soll es die deutsche Bundesliga sein – und das mit seinem Vertrautem Peter Stöger. Sicherlich kein Abstieg.

 

Bernhard Kastler

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen