Rheinisches Derby endet torlos

Aufmacherbild
 

Peter Stöger hat auch sein viertes Spiel als Cheftrainer in der deutschen Bundesliga ohne Gegentor überstanden.

Erneute Nullnummer

Sein 1. FC Köln erreichte am Sonntag im Rheinderby gegen Borussia Mönchengladbach ein leistungsgerechtes 0:0. Köln liegt damit punktegleich mit dem ebenfalls ungeschlagenen Lokalrivalen auf dem achten Tabellenplatz. Drei von bisher vier Ligaspielen der "Geißböcke" endeten torlos.

Auch das Lokalduell war von taktischer Disziplin geprägt. Martin Stranzl spielte bei den Gladbachern ebenso in der Innenverteidigung durch wie ÖFB-Teamspieler Kevin Wimmer bei den Kölnern.

Durch das Remis verpassten beide Teams den möglichen Sprung an die Tabellenspitze. Dort thront vorerst weiter überraschend Aufsteiger Paderborn vor Mainz und Hoffenheim. Titelverteidiger Bayern München ist Vierter.

Leverkusen unterliegt in Wolfsburg

Die erste Liganiederlage der Saison setzte es für Bayer Leverkusen. Das Team des ehemaligen Salzburg-Trainers Roger Schmidt kam in Wolfsburg mit 1:4 unter die Räder. Unter der Woche hatte sich die Werkself auch in der Champions League in Monaco mit 0:1 geschlagen geben müssen.

Mitentscheidend war dabei eine Rote Karte wegen Notbremse gegen Leverkusens Donati nach nur acht Minuten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen