Stuttgart und Hannover verlassen die Abstiegsränge

Aufmacherbild
 

Zum Abschluss der 9. Runde der deutsche Bundesliga feiert Stuttgart mit Harnik und Klein gegen Ingolstadt mit Özcan, Suttner und Hinterseer einen 1:0-Sieg.

Schon früh scheitert Leckie nach Harnik-Foul per Elfer an Tyton (4.). Danach ist aber der VfB das spielbestimmende Team.

Didavi erzielt Gold-Tor

Das Goldtor fällt in Minute 59, als Klein abzieht und Didavi den Schuss wohl aus Abseitsposition noch abfälscht. Im Finish sieht Die Gelb-Rot (86.).

Stuttgart gibt dank des 1. Heimsieges der Saison die Rote Laterne an Augsburg ab und schiebt sich auf Platz 15 vor. Für die Ingolstädter war es die erste Auswärtsniederlage seit dem Aufstieg, sie liegen nun in der Tabelle auf Rang acht.

Bittere Pleite für Köln

Nach 14 Heimspielen ohne Niederlage ist der 1. FC Köln wieder als Verlierer vom eigenen Platz gegangen.

Die von Peter Stöger betreuten "Geißböcke" mussten sich Hannover aufgrund eines irregulären Treffers mit 0:1 geschlagen geben und verpassten damit den Sprung auf Platz vier.

Handtreffer

Beim Tor in der 38. Minute drückte Leon Andreasen den Ball mit dem Arm über die Linie.

Philipp Hosiner wurde in der 76. Minute bei den Gastgebern eingewechselt und vergab wenige Sekunden später die Top-Chance auf den Ausgleich, als er völlig frei stehend an Hannover-Keeper Ron-Robert Zieler scheiterte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen