Last-Minute-Tor lässt SGE jubeln

Aufmacherbild
 

Torlos-Rekord und Niederlage für HSV, FCA siegt

Aufmacherbild
 

Zum Abschluss des 6. Spieltages der dt. Bundesliga verliert der HSV gegen Frankfurt mit 1:2.

In einer höhepunktarmen 1. Hälfte schafft ist Hamburg das bemühtere Team, schafft es aber weiter nicht, einen Treffer zu erzielen und übernimmt den Torlos-Rekord vom VfL Bochum aus der Saison 1979/80. Kurz vor der Pause geht die Eintracht durch Seferovic (44.) in Führung.

Nach 508 Minuten ohne Tor erlöst Nicolai Müller (58.) den HSV und trifft zum 1:1. Danach drehen die Gastgeber auf, verpassen es jedoch, einen zweiten Treffer zu erzielen. Piazon trifft in der 90. per Freistoß unhaltbar zum glücklichen 2:1-Sieg für die Eintracht.

Somit bleibt der HSV Tabellenschlusslicht, Frankfurt klettert auf Rang sieben.

Dritter Saisonsieg für Augsburg

Hertha BSC kann nach dem ersten Saisonsieg gegen Wolfsburg in Augsburg nicht nachlegen.

Die Berliner verlieren mit 0:1 gegen den FCA, der zwar durch einen umstrittenen Elfmeter (Verhaegh, 26.) in Führung geht, aber die spielbestimmende Mannschaft ist.

Hertha macht zu wenig für das Spiel, agiert ideenlos und kommt kaum zu nennenswerten Torchancen. Mit dem Sieg klettert der FCA von Rang elf auf acht, Hertha bleibt auf dem 14. Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen