Wichtiger Sieg für Augsburg im Abstiegskampf

Aufmacherbild
 

Der FC Augsburg hat im Abstiegskampf Boden gut gemacht.

Die Augsburger dürfen nach einer starken Leistung und einem 2:0-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt nach der 29. Runde wieder auf den direkten Klassenerhalt hoffen.

Bei den Hausherren hütete der Salzburger Alexander Manninger einmal mehr das Tor.

Überragender Doppeltorschütze Ji

Der überragende Südkoreaner Dong-Won Ji erzielte am Sonntagabend mit seinem ersten Doppelpack in einem turbulenten Heimspiel vor 30.660 Zuschauern im ausverkauften Augsburger Stadion beide Treffer (27., 55.).

Der FCA liegt damit auf dem Relegationsplatz mit 27 Zählern nur noch drei Punkte hinter Fortuna Düsseldorf.

Gelungene Cup-Generalprobe von Stuttgart

Unterdessen hat der VfB Stuttgart Borussia Mönchengladbach mit 2:0 besiegt und sich viel Selbstvertrauen für das Cup-Halbfinale am Mittwoch gegen den SC Freiburg geholt.

Begünstigt durch kuriose Abwehrpatzer der Gäste, bei denen Martin Stranzl wegen einer Erkrankung fehlte, gewannen Martin Harnik und Co. am Sonntag letztendlich verdient und verpassten ihrem Kontrahenten einen Dämpfer im Rennen um einen Platz in der Europa League.

Ein Eigentor von Alvaro Dominguez (28. Minute) und der Treffer von Christian Gentner (34.) bescherten dem VfB vor 53.430 Zuschauern den erst vierten Saisonheimsieg in der Fußball-Bundesliga. Stuttgart ist nun Tabellen-Zwölfter mit 36 Punkten, Gladbach mit 41 Zählern Siebenter.

Harnik wurde in der 72. Minute ausgetauscht, schon nach elf Minuten hatte er mit einem fast perfekten Kopfball Gladbach-Goalie Marc-Andre Ter Stegen zu einer Glanzparade gezwungen. Raphael Holzhauser saß auf der Bank.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen