ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs fehlte bei den Schalkern ebenso verletzt wie Julian Baumgartlinger bei der 1:3-Niederlage seines FSV Mainz bei Schlusslicht Eintracht Braunschweig. Der Tabellenletzte schöpfte damit neue Hoffnung.

Prödls Tor reicht nicht

Für Werder Bremen dagegen könnte es nach einem 1:3 zu Hause gegen Wolfsburg im Kampf um den Klassenerhalt noch einmal eng werden. ÖFB-Teamverteidiger Sebastian Prödl gelang mit seinem ersten Ligator in dieser Saison zwar der Anschlusstreffer zum 1:2 (17.), die Freude währte aber nur kurz.

Prödl war einer der stärksten Bremer, verwertete eine Freistoßflanke von Ludovic Obraniak per Kopf. Auch Landsmann Zlatko Junuzovic spielte durch. Werder liegt vorerst auf dem 13. Tabellenplatz.

Auf die Abstiegszone haben die Bremer bei einem Spiel mehr aber nur sechs Punkte gut. Im Gegensatz zu den Absteigern steht der Meister wie in Österreich bereits fest - am 25. März.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen