Von Schiffen und Jägermeister

Aufmacherbild
 

In dieser Zeit stellte die Eintracht auch einen bis heute gültigen Rekord auf: Von der Einführung der Bundesliga 1963 bis zum 30. Augst 1975 blieb man ohne Platzverweis. Die erste Rote Karte der Braunschweiger BL-Geschichte kassierte Wolfgang Grzyb – wegen Schiedsrichterkritik. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Eintracht bereits ihren ersten Abstieg im Jahr 1974 hinter sich und in puncto Trikot-Werbung für historisches gesorgt. 1973 liefen die Braunschweiger als erstes Team Deutschlands legal mit einem Firmenlogo auf der Brust auf. Der Hubertushirsch, Markenzeichen des Kräuterlikörs Jägermeister, zierte die gelb-blauen Dressen. 

Dafür erlaubte sich der findige Günter Mast, Gönner des Vereins und Jägermeister-Fabrikant, einen Trick und setzte das Logo kurzerhand als offizielles Klub-Wappen ein. Ein genialer Schachzug, brachte sein medialer Dauerstreit mit dem DFB doch unbezahlbare Werbung für Jägermeister mit sich. Mast sollte auch bei einem weiteren Kapitel der Eintracht-Historie die Finger im Spiel haben. 1977 lotste er Weltstar Paul Breitner von Real Madrid in die Provinz, ein Sensationstransfer, der zum großen Missverständnis wurde. Mit dem damals 25-jährigen Welt- und Europameister war der Titel das Ziel, letztlich wurde es aber nur Platz 13. Breitner fügte sich nie ins restliche Team ein und verabschiedete sich nach nur einem Jahr wieder nach München.

Nach mehreren Ab- und Aufstiegen dümpelte Braunschweig von Anfang der 90er Jahre bis 2008 großteils in der Regionalliga Nord umher, ehe Torsten Lieberknecht das Traineramt von Benno Möhlmann übernahm. Lieberknecht führte die Truppe aus der Löwenstadt auf Rang zehn und qualifizierte sich damit für die neu geschaffene Regionalliga. Der schrittweise Aufstieg der Eintracht begann: Platz 13, Platz 4, Platz 1. Im ersten Jahr in der 2. Bundesliga erreichte Braunschweig einen beachtlichen achten Rang, doch niemand glaubte, dass Lieberknecht seine kontinuierliche Arbeit schon eine Spielzeit später krönen würde – mit der Beendigung der 28-jährigen Oberhaus-Abstinenz von Eintracht Braunschweig.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen