Schalke fertigt Hannover ab, HSV-Remis gegen Bayer

Aufmacherbild

Der FC Schalke 04 hat den dritten Platz in der Bundesliga gefestigt.

Im Duell der Europa-League-Verlierer setzten sich die Gelsenkirchener ohne den an einer Grippe erkrankten Christian Fuchs am Sonntag souverän mit 3:0 (1:0) gegen Hannover 96 durch.

Raul (6./47. Minute) und Klaas-Jan Huntelaar (63.) mit seinem 24. Saisontor sicherten den ungefährdeten vierten Heimsieg in Serie.

Pogatetz auf der Ersatzbank

Hannover fiel auf den siebenten Rang und muss um die erneute Teilnahme am Europacup bangen, Innenverteidiger Emanuel Pogatetz saß bei den 96ern nur auf der Bank.

Schalke hat drei Tage nach dem Aus in der Europa League nun fünf Punkte Vorsprung auf Verfolger Borussia Mönchengladbach und eine ausgezeichnete Chance für die direkte Qualifikation zur Champions League.

Kein Befreiungsschlag

Der Hamburger SV hat zum Abschluss des Spieltages einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst.

Der daheim sieben Spiele sieglose HSV musste sich gegen Bayer Leverkusen mit einem 1:1 begnügen und weist weiter nur zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz auf.

Freier Fall gestoppt

Bei den Leverkusenern zeigte die Installierung des neuen Trainerduos Sami Hyypiä/Sascha Lewandowski, das Michael Ballack vom Start weg brachte, zumindest ein wenig Wirkung, nach vier Niederlagen in Folge wurde der freie Fall gestoppt.

Vor 54.000 Zuschauern brachte HSV-Stürmer Mladen Petric sein Team per Elfmeter (40.) in Führung, Andre Schürrle (55.) sorgte für den Ausgleich.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen