Lautern scheitert an Hoffenheim

Aufmacherbild
 

Die TSG 1899 Hoffenheim spielt nach einem 2:1-(1:0)-Sieg am Montagabend beim 1. FC Kaiserlautern auch 2013/14 in der deutschen Bundesliga.

Der Tabellen-16. der abgelaufenen Saison hatte bereits das Relegations-Hinspiel 3:1 gegen den Klub von Ex-Sturm-Trainer Franco Foda, der die zweite Liga auf Platz drei abgeschlossen hatte, gewonnen und sicherte sich mit einem Gesamtscore von 5:2 den Klassenerhalt.

Zwei Siege in zwei Spielen

David Abraham (44.) und Jannik Vestergaard (74.) erzielten die Gäste-Treffer vor 49.780 Zuschauern auf dem ausverkauften Betzenberg, für Lautern hatte Alexander Baumjohann (65.) mit einem direkt verwandelten Freistoß zwischenzeitlich ausgeglichen.

Beim Stande von 0:0 hatte FCK-Keeper Tobias Sippel einen Foulelfer von Sejad Salihovic pariert (28.).

Drazan mit Startelf-Debüt

Christopher Drazan spielte bei den Verlierern bis zur 55. Minute, in der er durch seinen ÖFB-Legionärskollegen Erwin Hoffer ersetzt wurde. Die TSG, die 2008 in die Bundesliga aufgestiegen war, hatte sich erst in der letzten Runde mit einem 2:1-Sieg bei Vizemeister und Champions-League-Finalist Borussia Dortmund in die Relegation gerettet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen