Breitenreiter übernimmt Schalke

Aufmacherbild
 

Breitenreiter neuer Trainer auf Schalke

Aufmacherbild
 

Schalke hat einen neuen Trainer.

Andre Breitenreiter übernimmt die "Knappen". Der 41-Jährige kommt von Bundesliga-Absteiger Paderborn und unterschreibt bis Juni 2017.

Breitenreiter folgt Roberto di Matteo nach. Der Schweizer, der die "Königsblauen" in der vergangenen Saison auf den enttäuschenden sechsten Rang führte, wurde vor zwei Wochen entlassen.

"Nach dem Abschied von Roberto Di Matteo habe ich betont, was wir uns vom neuen Coach erwarten: attraktiven, leidenschaftlichen Offensivfußball und ein Teamgedanke, der unsere Fans begeistert", so Schalke-Sportvorstand Horst Heldt auf der Vereins-Homepage.

Der Richtige

Heldt weiter: "Andre Breitenreiter hat alle Verantwortlichen umfassend überzeugt, dass er der Richtige für unsere Ziele ist. Er ist ein junger, mutiger Trainer, der keine Angst vor unbequemen Entscheidungen hat. Beim SC Paderborn hat er bewiesen, dass er Talente weiterentwickeln kann und es versteht, eine Mannschaft zu disziplinieren, formen und besser zu machen."

Breitenreiter hatte in Paderborn noch einen gültigen Vertrag. Angeblich bezahlen die Schalker 500.000 Euro Ablöse für seinen neuen Übungsleiter.

Vor der Unterschrift Breitenreiters galt Vereinslegende Marc Wilmots als Favorit.

"Es stimmt, dass wir vergangene Woche Gespräche mit Schalke geführt haben. Aber danach war schnell klar, dass wir konzeptionell nur schwer zusammenkommen. Weil ich mich aber um die Nationalmannschaft kümmern muss, haben wir jedes weitere Gespräch vertagt", erklärte der belgische Nationaltrainer im "kicker".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen